Laura Hoo


Die Finnin hat durch die Jahre in Berlin ihren eigenen Stil gefunden und nennt es “Bluesy Nordic Folk”. Mit einer besonderen Stimme und Liedern, die unprätentiös und ehrlich über das Leben erzählen, hat sie vor allem eines vor: Menschen zu berühren. Herbst 2017 hat sie mit ihrer Gitarre in Eigenregie eine EP live aufgenommen die genauso gedacht war, wie sie geworden ist: rau, warm, überraschend und mit einer gewissen Magie. Die meisten Songs sind auf Englisch, aber es sind gerade die Herzenssprachen Finnisch und Schwedisch die unter die Haut gehen – besonders wenn man diese Sprachen nicht versteht.

 

 English: Laura Hoo is a furry little blond Elf with a remarkable capricious nature, especially when she is lacking food or her sixteen hours per day of sleep. Her pointed ears are particularly beautiful and musical, and her voice charms all the creatures in the woods, ponds, lakes and enchanted castles. When she's not sleeping or singing surrounded by all the Odin's creatures, Sleipnir the mighty horse and Ratatosk the immortal squirrel of Yggdrasil, she enjoys munching as an entertaining activity for her alone or an always happy and entranced audience.


Hörproben



Facebook